**die5vombalkon

Sonntag, April 17, 2005

Ein bissel bekifft sein ist erlaubt

Karlsruher Richter haben für die Erteilung eines Fahrverbotes einen Grenzwert von 1,0 Nanogramm THC je Milliliter Blut festgelegt.
Ein Mann hatte dagegen geklagt, das gegen ihn 16 Stunden nach dem Genuss eines Joints bei einem Wert von 0.5 Nanogramm ein Fahrverbot und eine Geldbuße verhängt wurden.

Jetzt müsste man nur noch wissen, ob ein Nanogram pro Milliliter Blut nun viel oder wenig ist, bzw. wie lange es dauert, bis die Konzentration unter diesem Wert gesunken ist...

Zur Quelle