**die5vombalkon

Freitag, August 04, 2006

oma

ich steh´ in der bank, und warte darauf bis zum schalter vorzurücken.
vor mir in der reihe steht eine oma.

grau-weise bluse, grünkarierter oma-rock, gefütterte oma-boots, links und rechts eine plastiktüte. rechts hagebaumarkt, links billigdiscounter.

ich mache mir also gedanken über die generationenfrage, hartz4, kollegtivschuld und all-so-nen-kram als wir endlich vorne sind,
und die oma an den schalter tritt. sie angelt aus jeder ihrer plastiktaschen eine geldbombe (so ne schöne alte, zum aufdrehen) und schüttet der bankangestellten ihre tageseinnahmen entgegen. nach einigen tausend werde ich unaufmerksam und hör´ der dame hinter dem schalter nicht mehr beim zählen zu.

dreist? unvorsichtig? ...keine ahnung.
NIEMAND, wirklich niemand wäre wohl auf die idee gekommen, das bei der was zu holen ist.

...ist wohl öfters so. im leben.